Back to Top

Kein Frieden ohne uns

Jun 21, 2016
Buchvorstellung und Diskussion zur Gefängnissituation und dem Konflikt in Kolumbien
wann: 
Montag, 18. Juli 2016 - 19:00
was: 
Buchvorstellung und Diskussion
wo: 
Klapperfeld Ex-Gefängnis, Klapperfeldstraße 5, 60313 Frankfurt am Main
wer: 
iL-Frankfurt, CSPP (Solidartitätskomitee für politische Gefangene) und Rote Hilfe Frankfurt

kolumbienva.jpg
Álvaro Giraldo ist seit 2008 Aktivist im „Solidaritätskomitee für politische Gefangene“ – CSPP. Er betreut juristisch und humanitär Männer und Frauen im Knast und kämpft gegen willkürliche Verhaftungen, Kriminalisierung von sozialen Protesten und „Verschwindenlassen“.

Katherine Rendón, Anwältin, unterstützt das CSPP seit 10 Jahren in juristischen Fragen. Sie forscht zur Geschichte des politischen Delikts als Strafbestand seit dem 19. Jahrhundert.

Ein Jahr OXI – Griechenland und wie weiter

Jun 21, 2016
Diskussionsveranstaltung des AK Kritische Geographie und der interventionistischen Linken Frankfurt (IL)
wann: 
Dienstag, 5. Juli 2016 - 18:00
was: 
Diskussionsveranstaltung
wo: 
Café KoZ (Studierendenhaus am Campus Bockenheim, Mertonstraße 26), Frankfurt
wer: 
AK Kritische Geographie und der interventionistischen Linken Frankfurt (IL)

oxiffm-Flyer.jpeg

Fahrradtour „Luxus – Leerstand – Häuserkampf.

Jun 15, 2016
Auf den Spuren einer ,Stadt für Alle‘“
wann: 
Sonntag, 10. Juli 2016 - 14:00
was: 
Fahrradtour
wo: 
Treffpunkt Studierendenhaus Campus Bockenheim
wer: 
Interventionistischen Linken (IL)  und der Kampagne „Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG?“

radtour-plakat.jpegWer nimmt sie nicht wahr, die Graffitis ‚Stadt für Alle‘? Unbekannte schreiben die Parole „an jede Wand“. Das offizielle Frankfurt, die Presse und die Immobilienbranche sind empört und schreien „Vandalismus“. Aber diejenigen, die sich die teuren Wohnungen in Frankfurt, die Lofts und Suiten, die hochpreisigen „Schnäppchen“ schon lange nicht mehr leisten können, sehen es nicht ohne Schmunzeln, wenn der eingängige Spruch mal wieder ein edles Gemäuer oder einen Bauzaun ziert. Denn die Forderung nach der ‚Stadt für Alle‘ liegt auf der Hand, wenn in der Finanzmetropole Frankfurt krasser Luxus und spekulativer Leerstand so nahe bei einander liegen. Wenn Büroangestellte, Erzieher_innen oder Verkäufer_innen und ihre Familien wegen unbezahlbarer Mieten aus der Innenstadt wegziehen müssen, wenn Obdachlosigkeit immer sichtbarer wird, wenn geflüchtete Menschen zu Hunderten in öde Hallen eingewiesen werden, wenn, wenn, wenn ...

Für den europäischen Mauerfall! Gemeinsam, Ungehorsam, Solidarisch!

Jun 11, 2016
[iL*]-Aufruf: NOBORDER Camp Thessaloniki 15.-24. Juli / SOLIDARITY4ALL! Protestcamp Bamberg 4.-7. August

ilaufrufcamps.png

Was ist los in Frankreich? Ausnahmezustand – Generalstreik – Revolte

Jun 10, 2016
Veranstaltung mit dem Referenten Willi Hajek
wann: 
Donnerstag, 16. Juni 2016 - 19:00
was: 
Veranstaltung
wo: 
Klapperfeld Ex-Gefängnis, Klapperfeldstraße 5, 60313 Frankfurt am Main
wer: 
IL -interventionistische Linke Frankfurt und Zeitschrift express

frankreichveranstaltung_iL.jpg

24. – 26.6.2016 / On the Croatian Slovenian border, in Bistrica ob Sotli and Kumrovec: Defencing festival and actions on Croatian Slovenian border

Jun 09, 2016
24. - 26.6.2016 / an der kroatisch-slowenischen Grenze, in Bistrica ob Sotli und Kumrovec: Defencing Festival und Aktionen

WE CALL AGAIN FOR DEFENCING FESTIVAL on the Croatian Slovenian border, in Bistrica ob Sotli and Kumrovec in the days between June 24-26.

Here is preliminary skeleton of a program. Many things are still to be figured out, decided together and many more will be decided during the festival in assembly like open and horizontal decision making process

June 24

Ljubljana, 12.00 – demonstration in support of self organized refugee and migrant community, autonomous centre Rog and for freedom of movement for everyone.

ENDE GELÄNDE im Mai - aus Frankfurt in die Lausitz!

Apr 29, 2016
Am 4. Mai Diskussions- und Infoveranstaltung

Diskussions- und Informationsveranstaltung in Frankfurt: Mittwoch, 4. Mai 2016, 19 Uhr – Saalbau Bockenheim, Schwälmerstr. 28, Frankfurt
- mit: Alexis Passadakis (attac Frankfurt), Karin Weitze (Grüne Liga /Umweltgruppe Cottbus e.V.), Milan Schwarze (ausgeco2hlt)
- organisiert von klimattac Frankfurt, unterstützt von Café 2Grad und Interventionistische Linke Frankfurt

Für das Ende des fossilen Kapitalismus

Die Lausitz zeigt, wie die herrschende Klimapolitik funktioniert: alletun so, als wollten sie Kohle, Öl und Gas nicht mehr – tun aber nichtsdafür, dass sie auch im Boden bleiben. Klimagipfel beschwören denUmstieg auf Erneuerbare – die gleichen Regierungen werfen der fossilenIndustrie hunderte Milliarden Fördergelder in den Rachen. Die deutscheRegierung spricht vom Klimaschutz – und vergoldet RWE und Vattenfallalte Meiler. Und Großbritannien verkündet groß den Abschied von derKohle – und setzt stattdessen auf Fracking und Atomkraft. Ein „grünesWachstum“ soll es irgendwie richten.

Proteste vor konstituierender Sitzung der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung angekündigt / Blockadetraining auf dem Römerberg geplant

Apr 13, 2016

Proteste vor konstituierender Sitzung der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung angekündigt / Blockadetraining auf dem Römerberg geplant

Frankfurt/Main. Anlässlich der ersten Sitzung der neugewählten Frankfurter Stadtverordnetenversammlung am 14. April lädt die Interventionistische Linke (IL) zu einem öffentlichen Blockadetraining unter dem Motto „Stadt für Alle!“ ein.

#StadtFürAlle | #Frankfurt4All - Öffentliches Blockadetraining auf den Römerberg!

Apr 08, 2016
Donnerstag 14. April, 15.30 Uhr, Römerberg!

... schreibt’s an jede Wand!
Frankfurt gehört allen! Frankfurt sollte von allen gemacht werden können! Wir wollen in Frankfurt leben – in einer solidarischen Stadt, in der es weder Leerstand noch Wohnungsnot gibt, in der Geflüchtete in Wohnungen leben und nicht in Massenunterkünften, in der kein Raum ist für Abschiebungen, rassistische Hetze und soziale Spaltung, in der wir uns nicht gegeneinander ausspielen lassen, in der alle die gleichen sozialen und politischen Rechte haben.

Demo 10. April: Rassisten Und Faschisten Entgegentreten!

Apr 06, 2016
OB AfD, PEGIDA ODER TÜRKISCHE NATIONALISTEN; JEGLICHEM RASSISMUS UND FASCHISMUS ENTGEGENTRETEN!

nopasaran-ffm0410.jpg10. April 2016 - 14:30 - Frankfurt Hauptwache - Veranstalterin: Antifaschistisches Bündnis

Für den 10.04.2016 ruft das „Almanya Yeni Türk Komitesi“ (AYTK), übersetzt „Neues Türkisches Komitee Deutschland“, bundesweit zu Demonstrationen für den Frieden und gegen den Terror auf. Eine der Demonstrationen findet ebenso in Frankfurt statt. Aber wer sind die Organisatoren und was sind ihre Inhalte?
Laut ihrer Facebook-Seite definiert sich die AYTK als ein ideologie- und kulturübergreifendes Komitee, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, sich sozial sowie politisch für die Menschen aus der Türkei einzusetzen. Laut eigener Aussage sind in diesem „Komitee“ verschiedene politische Gruppen und Ideologien vertreten. Diese wären die CHP (kemalistisch-nationalistisch), MHP (türkische Faschisten), AKP (islamisch-konservativ) und religiöse Gruppen. Wenn man sich ihre Facebook-Seite näher betrachtet, werden Gruppen wie Osmanen Germany (extrem gewaltbereite mafiöse Motorrad Gang) und Menschen aus dem kemalistisch-nationalistischen Spektrum wie die TGB (Türkische Jugendvereinigung) oder Vatan Partisi (Heimatspartei) teilnehmen. Kurz gesagt, alle rassistischen – nationalistischen – faschistischen und konservativ-islamischen Gruppen werden vertreten sein.

Seiten

Short URL

Subscribe to [iL*] Frankfurt RSS

[iL*F] aktiv bei:

Newsfeeds

Subscribe to Newsfeeds

Newsletters

Auf dem Laufenden bleiben. Wähle den newsletter (subscribe oder unsubscribe).